Wenn der Fliesenleger kommt

Andreas Rebers & das Baumarktquartett

Freitag, 6. Dezember 2019
17.00 Uhr im Tschuggenzelt

Die Kunst der Fuge - oder - wenn der Fliesenleger kommt

In diesem Programm spielt Andreas Rebers den Fliesenleger Günter König, der an diesem Abend öffentlich Bilanz zieht. Er ist ein über sechzigjähriger Junggeselle, der es noch einmal wissen will und sich mit seinen kruden Ansichten vor das geneigte Publikum stellt, um vielleicht doch noch die Frau fürs Leben zu finden.

Zu diesem Anlass hat er ein Streichquartett mitgebracht, welches er zufällig bei der festlichen Neueröffnung der Holzabteilung eines Baumarktes entdeckt hat und das ihm helfen soll, mit dem Zauber der Musik, eine Partnerin anzulocken.

Soweit der Plan.

Günter besteht aus einem Thema, dem Günter Thema und sein Leben, das sind die Günter Variationen. Und die sind so komisch wie traurig, so ergreifend wie erschreckend und so vergnüglich wie verstörend. Denn Günter König scheint aus der Zeit gefallen zu sein. Von Naturschutz hält er jedenfalls nichts.

                      „Mein Aufgabe ist es Flächen zu versiegeln. Und zwar nachhaltig!!!

Und was die Musik angeht; ein Handwerker umgibt sich nicht mit Pfuschern, sondern mit Fachleuten.

 

Verena Maria Fitz: Violine

Daniela Huber: Violine und Klavier

Monika Henschel: Viola

Peter Woebke: Violoncello

Andreas Rebers: Akkordeon, E Piano und Gesang

 

Musik von J.S. Bach, Paul Hindemith, Red Hot Cilly Peppers, Boris Karlov, und Arbeiterlieder von Andreas Rebers.

Es ist uns eine Ehre!