Aktuell
****

Marco Rima schlägt Moritz Leuenberger!

28. Oktober 2021
Überraschende Schneemann-Enthüllung auf der Landiwiese in Zürich: Marco Rima wird für Negativ-Auszeichnung des Arosa Humorfestivals als Schneeskulptur portraitiert.
Kontaktdaten
Marion Schmitz
Stv. Tourismusdirektorin / Leiterin Marketing, Kommunikation und Tourist Services
Arosa Tourismus
T +41 81 378 70 47
marion.schmitz@arosa.swiss

Wie jedes Jahr zeichnet die Jury des Arosa Humorfestivals eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit dem wichtigsten Negativ-Award des Landes aus. Diesmal traf es Marco Rima, den Komiker, der seinen Auftritt am Arosa Humorfestival kurzfristig absagte, weil er «die bundesrätlichen Vorgaben für die Zuschauer (Maske, 3G) nicht akzeptiert, da er auch unzertifizierte Gesunde willkommen heissen möchte».

Die radikale Haltung des Komikers stiess in Arosa auf wenig Begeisterung. Tourismusdirektor Roland Schuler betont allerdings: «Wir haben Marco Rima nicht etwa aufgrund seiner umstrittenen Äusserungen zur Covid-19-Strategie des Bundesrates ausgezeichnet, sondern auf vielfachen Wunsch unserer Mitarbeitenden, die die überraschende Absage (nach den zähen Vertragsverhandlungen der letzten Monate), alles andere als lustig fanden».

Rimas monumentaler Kopf aus feinstem Aroser Schnee und Eis wurde heute auf der Landiwiese in Zürich enthüllt. Natürlich im Beisein des Massnahmenkritikers, der sich sichtlich über das gelungene Konterfei freute: «Ich habe schon fünf Prix Walos und den Arosa Humorfüller zuhause, aber dies ist nun wirklich der grösste Preis, den ich je erhalten habe und somit der Höhepunkt meiner Karriere. Allerdings wurde ich zum ersten Mal nicht für meine künstlerische Leistung ausgezeichnet, sondern für meine Haltung». Marco Rima konnte sich übrigens nur knapp gegenüber dem zweitplatzierten Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger durchsetzen, den die Jury auch nicht lustig fand.

Mit dem «Aroser Schneemann des Jahres» wird jeweils eine Persönlichkeit ins rechte Licht gerückt, die unter der Nebeldecke für negative Schlagzeilen sorgte. Die übermannsgrosse Schneeskulptur aus Aroser Schnee gilt als wichtigste Negativ-Auszeichnung des Landes.

«Marco darf diese Auszeichnung als eine Art Ritterschlag verstehen. Mit diesem Preis ist er in bester Gesellschaft mit illustren Grössen wie Sepp Blatter, Christian Constantin oder Donald Trump. Das Einzige, was mich nervt, ist dass sich Rima über die Auszeichnung freut», witzelte Frank Baumann, Direktor des Arosa Humorfestivals. Rima sei ausserdem der einzige Künstler weltweit, der sowohl mit dem Arosa Humorfüller, als auch mit dem Schneemann ausgezeichnet wurde. Der Humorfüller ehrt als Positiv-Auszeichnung äusserst erfolgreiche Künstler.

Aktuell laufen nicht nur die Vorbereitungen für das 30. Arosa Humorfestival auf Hochtouren. Auch der Ticketvorverkauf wird bereits rege genutzt. Die Jubiläumsausgabe findet vom 8. bis 19. Dezember 2021 statt und wird von Patent Ochsner eröffnet werden. Weitere Highlights sind unter vielen anderen Caroline Kebekus, Serdar Somuncu, Massimo Rocchi, Ingolf Lück oder Ursus und Nadeschkin. Die traditionellen «Best-of Arosa Humorfestival»-TV-Sendungen werden dieses Jahr neu von Claudio Zuccolini moderiert.

Verfügbare Medienbilder

  • Schneemann des Jahres 2021 Marco Rima neben seinem Konterfei mit Maske.
    28. Oktober 2021 | © Arosa Tourismus
  • Roland Schuler, Marco Rima und Frank Baumann bei der Verleihung des Schneemann des Jahres 2021.
    28. Oktober 2021 | © Arosa Tourismus
  • Das 30. Arosa Humorfestival findet vom 8. - 19. Dezember 2021 statt.
    28. Oktober 2021 | © Arosa Tourismus