Vom Schneemann zur Humorschaufel - Bundesrat Ignazio Cassis für die Arosa Humorschaufel nominiert

Kaum ein Bundesrat reagiert so schnell und so deutlich. Mit dem Sponsoringdeal von Philip Morris für den Schweizer Pavillon an der Weltausstellung in Dubai erntete Ignazio Cassis eine Nomination zum Schneemann des Jahres. Der amtierende Bundesrat reagierte auf die mediale Kritik umgehend mit einer Absage des Sponsorings. Für diese souveräne Reaktion wird Bundesrat Ignazio Cassis für die Arosa Humorschaufel nominiert und ist somit die erste Person in der Humorfestival-Geschichte, welche zeitgleich für die Negativ- wie auch für die Positiv-Auszeichnung nominiert ist.
Kontaktdaten
Marion Schmitz
Leiterin Marketing & Kommunikation
Arosa Tourismus
T +41 81 378 70 47
marion.schmitz@arosa.swiss

Noch vor wenigen Tagen wurde der Bundesrat Ignazio Cassis für den Schneemann des Jahres nominiert, weil der Bund mit dem Tabakkonzern Philip Morris einen Grosssponsor für den Schweizer Pavillon an der Weltausstellung in Dubai akzeptiert hatte. Dies in einer Zeit wo Rauchen kritisch betrachtet wird und der Bund jährlich Millionen für die Prävention ausgibt. Bundesrat Ignazio Cassis hat rasch auf die mediale Kritik reagiert und festgehalten, dass er von diesem Sponsoringdeal nichts wusste. Er sei damit nicht einverstanden und hat das Sponsoring eigenhändig abgesagt. Dieser Entscheid zeigt Grösse und auch die Flexibilität vom Bundesrat, da er den Entscheid nicht unbedingt mit der Mehrheit in seinem Departement abstimmte. Er setzt mit seinem Entscheid ein klares Zeichen und wird dafür vom Arosa Humorfestival für die Humorschaufel nominiert.

Die Arosa Humorschaufel ist ein Preis für besonders beachtenswerte Leistungen unter dem Jahr und wird alljährlich einer herausragenden Persönlichkeit aus dem Bereich Politik, Wirtschaft, Sport oder Kultur übergeben. Bundesrat Cassis ist die erste Person, die im selben Jahr sowohl für den Schneemann wie auch für die Humorschaufel nominiert ist. Wir sind gespannt, wie die Jury entscheidet. Wer mit der aussergewöhnlichen Auszeichnung anlässlich des 28. Arosa Humorfestivals geehrt wird, weiss die Öffentlichkeit erst am Samstag, 7. Dezember 2019. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderen Bundespräsidentin Doris Leuthard, der ägyptische Unternehmer Samih Sawiris, Ex-SRG Präsident Roger de Weck, das Cabaret Divertimento und Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer.

Eckpunkte 28. Arosa Humorfestival

Start Verkauf Festivaltickets (Ticketcorner): 10. Oktober 2019

28. Arosa Humorfestival: 5. bis 15. Dezember 2019
im Zelt bei der Tschuggenhütte, auf der Blatter-Bühne im Blatter’s Arosa Hotel und in der Humorhalle im Sport- und Kongresszentrum.

Das vollständige Programm des 28. Arosa Humorfestivals finden Sie hier.

 

Verfügbare Medienbilder

  • Humorschaufel vor dem Humorzelt
    31. Juli 2019 | © Arosa Tourismus / NIna Mattli